Kalenderblatt

Früher oder später

Wiederum schließt ihr in eurer Zeiteinteilung ein altes Jahr ab und begrüßt ein neues. Keiner weiß, was es bringen wird! Ihr befragt eure Sterne wie damals, ihr hört auf eure Wissenschaften, legt Karten und befragt Orakel. Doch wahrlich, wahrlich Ich sage euch, diese schöpfen ihr Wissen aus dem, was vergangen ist.

In himmlischer Ruh

Meine Lieben, Meine Schwestern und Meine Brüder, für alle geht ein bewegtes Jahr zu Ende, im Auf und Ab eurer Gefühle habt ihr Sturm und hohen Wellengang erlebt, ja Fluten, die euch in die Angst führten und weiterführen wollen. Und so nehme Ich das Bild auf, das ihr kennt: Damals fuhren die Jünger und Ich...

Ihr seid es

Die Neue Zeit des Geistes ist angebrochen! Ich lehrte als Jesus die Menschen und die Menschheit in die Ganzheitlichkeit zu treten, sich diese zu erarbeiten und zu erringen. Baut eure Mauern, hinter denen ihr euch verstecken wollt, ab! Wisset, ihr könnt eure Blöße vor den Menschen verstecken und verbergen, doch niemals vor Mir, vor dem...

Zwickmühle des Menschen

Immer wieder steht ihr in eurem Leben vor Entscheidungen, mal sind es größere, mal sind es kleinere Abzweigungen oder Scheidewege. Sehr häufig seid ihr dabei in eine Zwickmühle gestellt, besser gesagt, in die Zwickmühle des Menschen gestellt. Es ist die Entscheidung Kopf oder Herz, Ratio gegen Emotio.

Gleichnis der drei Unglücklichen

Es waren drei Unglückliche. Alle drei waren sie arm und hatten ihr ganzes Hab und Gut verloren. Ihr sagt: «Die Unglücklichen, sie haben es schwer, Gott mutet ihnen aber viel zu. Wie sollen sie dieses Schicksal nur tragen?», und: «Sie tun mir leid.», oder: «Sie werden es so verdient haben und Gottes Strafe zurecht tragen....

Bringt Licht

Oh finde, oh finde, lieber Sucher, den Weg zu Mir in deinem Herzen! So oft bittest du Mich, ja flehst Mich an dir zu helfen. Du möchtest Mich hören, du möchtest Mich sehen und klagst in der Verzweiflung selbst Mich an und gibst Mir die Schuld, dass du Mich nicht in dir vernehmen kannst.

Zwei Meilen

Ich frage euch, die ihr Meinen Weg beschreitet und Mir nachfolgen wollt: Wie wollt ihr Meinen Weg gehen, wenn ihr die Schritte nicht kennt? Ich lehrte euch: So jemand euch bittet eine Meile mit ihm zu gehen, gehe zwei mit ihm. Was bedeutet dies in eurer heutigen Zeit? Wenn jemand euch darum bittet, eine Meile...

Entscheide du für dich

Ihr habt Angst durch eine Impfung manipuliert zu werden und Ich, Christus, frage euch: Wisst ihr nicht, dass ihr das längst seid, Beeinflusste, Manipulierte und zu Abhängigen gemachte? Eure Vergangenheiten prägen euch: Schwüre, Gelübde und Versprechen aller Arten machen euch zu Sklaven eurer selbst! Zudem steht ihr in einer gewaltigen Informationsflut, die euch schon längst...

Der Hahn kräht

Ich höre einen Hahn krähen. Immer und immer wieder. Morgens in der Früh beginnt er, dann ohne Unterlass den ganzen Tag und abends höre ich ihn immer noch, obwohl es schon dämmert, ja ich höre ihn auch noch in der Dunkelheit. Ich frage mich: Was hat er nur? Er braucht seine ganze Kraft, um seine...

Nach 2000 Jahren

Schaut ihr immer noch auf die Niederlage, auf Meine Niederlage als Jesus von Nazareth, in der Mich die widersacherkraft scheinbar besiegt hat? Seht ihr euch angesichts des Sterbens und des Todes immer noch als Bestrafte?

Weg zum Regenbogen

Und so ihr immer besser seht und euch auf diesem Weg bewusst werdet, was für ein großes Stück Arbeit es ist, für euch selbst und eure Haltung einzustehen und hinzustehen, ja sie zu finden und zu reinigen, werdet ihr achtsam und respektvoll werden, gegenüber eurem Nächsten, der auch seine Haltung einbringt und für diese hinsteht....

Feiner Faden

In dir entsteht ein feiner Faden der Verbindung, so du mit Mir in Kommunikation trittst, so du in deinem Herzenskämmerlein Mich bittest, dich öffnest, dich in Meine Hände fallen lässt. Seht und versteht, dass diese Verbindung wachsen kann, so ihr diesen Faden beginnt zu knüpfen. Der Glaube, der euren Zweifeln entgegensteht, ist nicht eine einmalige...

Tempel

Viele Christen gehören Gemeinschaften an, Kirchen, Gemeinden, in denen sie ihren Glauben leben, feiern, zelebrieren. In dieser, eurer jetzigen Situation ist dies so nicht mehr möglich. Das Gemeinschaftsgefühl, das euch normalerweise trägt, gibt es nicht mehr. So stellt euch die Frage: Warum ist dies so?

Teilhaben können

Ich bin hinter dir, vor dir, neben dir, unter dir und über dir. Werde dir bewusst, oh Mensch, werde dir bewusst, dass du gespiesen bist aus der All-Energie aus der Schöpfungskraft, aus dem Ur-Erbe, zu dem du gehörst und ein Teil bist von ihm. Ich bin alles in allem, der Odem, das Leben, in dir...

Das Höchste

Oh, ihr Menschen, ihr müsst viele alte Gedankenmuster ablegen. Es sind eure Erfahrungen und eure Erinnerungen, die sich nicht mischen sollen mit der neuen Geistlehre, der kosmischen Schule, in die jeder aufgenommen ist, der das will, der um diese Aufnahme in seinem Herzen bittet.

Schmerz­hafter Lern­prozess

Was geschieht mit jenen, die es nicht schaffen? Denjenigen, die die geistige Arche nicht erreichen, was geschieht mit ihnen? Wisset, sie sind nicht die verlorenen Seelen, vielmehr und tatsächlich sind sie die armen Seelen. Diese armen Seelen umgeben euer Leben, bleiben in ihrer Illusion, in Raum und Zeit, so lange, bis sie herauswollen, bis sie...

Um jedes Leben ringen

Und so eure Ärzte und Schwestern um jedes Leben ringen, so ringe auch Ich, Christus, um jede Seele, die den Weg ins ewige Leben finden soll. Eure äußere Wirklichkeit spiegelt euch auch die seelische und geistige Wirklichkeit wider.

Hörner und Trompeten

Hörner und Trompeten werden geblasen, um eine Neue Zeit anzusagen. Hört die Fanfaren, hört die Worte Gottes für diese eure Zeit und euren Raum. Eure Kirchenglocken verkünden euch diese frohe Botschaft: Oh sehet, eine Neue Erde und ein Neuer Himmel.

Im Glauben verbunden

So wie Maria glauben lernte, so glaubet auch ihr! Glauben zu lernen ist ein Prozess, und dann eine Entscheidung, glauben zu wollen. Es gab damals in der Zweiten Zeit noch eine Frau, der ich verkünden durfte, dass sie ein Kind bekommen würde.

Salz und Pfeffer

Ich spreche in großer Sorge in eure Tage und bitte euch, nicht in der Negativspirale mitzudrehen, die euch erfassen will. Und so ihr betrübt seid, über euren eigenen Ärger, eure Wut, die ihr nicht mehr beherrschen könnt und die sich über eurem Nächsten entlädt oder euch trifft, so versteht die große Spannung, in der alles...

Durst

«Mich dürstet.», sagte Ich am Kreuz in und bei Meiner schwersten Prüfung. Es wird die Meinen in ihrem Kampf, ihren Prüfungen und Bewährungsproben genauso nach Gerechtigkeit dürsten, denn sehet: Es ist nicht Mein, nicht Unser Reich, in dem ihr kämpft.

Aufgeklärte Welt

In eurer aufgeklärten Welt habt ihr Mich als rückständig erklärt und Meine Gebote und die Lehre Meines Sohnes wurde zur Utopie erklärt und Sitte und Moral mehr und mehr über Bord geworfen. Die Macht und der Erfolg wurden zur neuen Gottheit ausgerufen.

Gebet

Oh, ihr Nachfolger, die ihr durch eure Werke den Willen des Vaters tut: Euer Gebet, das Vater Unser, am Morgen und am Abend gebetet, hilft euch, selbst zu diesem Gebet zu werden. Als Meine Jünger Mich fragten: «Wie sollen wir beten?», habe Ich ihnen das Vater Unser, gegeben.

Über­brückungs­hilfe

Vertieft euch in die Worte, die ihr noch nicht verstehen könnt, wünscht euch sie zu erfassen, wünscht euch den Mut zur Veränderung, machet euch auf zu neuen Sichtweisen und lasst euch von Meinem Anspruch auf alleinige Wahrheit mehr und mehr erfassen.

Wem setzt ihr die Krone auf?

Ich werde wiederkommen in der Morgenröte und im Strahlenmeer, Ich werde wiederkommen, wenn die Erde genug Christusenergie trägt. Diese dritte Wiederkunft wird vor aller Augen geschehen, so wie es euch verheißen wurde.

Botschaften aus dem Himmel

Die Menschen und die Menschheit glauben sehr viel und glauben an alles Mögliche und Unmögliche. Ich, Christus, spreche den Glauben an Mich an, an Meine Lehre, an Meine Worte, den Glauben an Meine Geschichte. Eure Archäologen, Forscher und Wissenschaftler versuchen zu beweisen, dass Ich lebte.

Was brauchst du?

Und so Ich, Christus, euch an euer Seelenheil erinnere, euch vor Augen führen muss, dass eure Inneren Tempel überlagert, verstaubt und verschmutzt sind, nicht wie ein Tempel, sondern eher wie eine Abstellkammer wirken, sage Ich euch, ermahne Ich euch: Kümmert euch um euer Seelenheil.

Seelenheil

Und so ihr betet, gib uns unser täglich Brot, so erkennt, der Körper braucht Nahrung. Was euch nicht bewusst ist: Es ist eure Seele, die auch der Nahrung, der Speise bedarf. Wie sehr sind die heutigen Menschen um ihren Körper bemüht, und wie bemühen sich die Menschen, ja die Menschheit um ihre Seele, die der...

Wie viel Wahrheit?

Wie viel Wahrheit ertragt ihr? Wie viel Wahrheit habt ihr? Welcher Wahrheit dient ihr? Diese Fragen stelle Ich, Christus, hier – diese Fragen stelle Ich dir! Wie einfach ist es, die Wahrheit zu verschweigen?

An Mir führt kein Weg vorbei

Wer könnte eure Fragen beantworten? Wer eure Zweifel zerstreuen? Meine Wahrheit ist kein Wissen, Meine Wahrheit ist nicht die eure, da Menschen immer wieder versuchen und versuchten, sich als die Weisen auszugeben. Jeder, der Einsicht erhalten hat und erhält, ist einer großen Versuchung ausgesetzt.

Unterscheidet die Geister

Lernt zu unterscheiden, lernt die Geister zu unterscheiden und versteht den gewaltigen Kampf, in dem ihr und die Erde steht: Es geht um den Kampf mit dem Bösen! Sobald ihr euch in eurem Leben zu Mir, Jesus Christus bekennt, wird der Wind um euch eisiger.

Drei Ebenen

Lernt zu sehen, lernt zu verstehen und lernt zu erfassen, es sind immer wieder drei Schritte, drei Aufforderungen, die an euch herangetragen werden, drei Ebenen, drei Etappen, drei Bewusstseinsstufen.

Gleichheit

Und so ihr in Raum und Zeit lebt, versteht und erfasst, was dies für euch bedeutet. Eure Seelenreise führt euch über Etappen in die Erkenntnis von Gut und Böse, in eure Schuld und in die Erkenntnis von Saat und Ernte, von Ursache und Wirkung.

Die Selbst­täuschung

Verwundert schaut die Menschheit auf einen Verlierer, der seine Niederlage nicht akzeptieren will, der glaubt, wenn er sie nicht annimmt, ist sie auch nicht geschehen, der meint, wenn man lange genug Lügen erzählt, werden diese zur Wahrheit.

Ich werde es euch anrechnen

«Eure rechte Hand soll nicht wissen, was die linke tut.» Meine Jünger, so ihr euch eurer guten Werke lobt, so sind diese damit schon in Frage gestellt. Seid demütig, bescheiden, ohne Scheinheiligkeit und Heuchelei, und so ihr geben könnt, gebt es im rechten Geist.

Ich bin euer Hirte

Sehet, wie die Friedensmission durch die Welten und Galaxien zieht: Helfer aus vielen Universen haben sich zu einem Rettungstrupp zusammengefunden, um den willigen Menschen auf dem Erdplaneten und in den Stätten der Reinigung und Entwicklung, die Wege zu bereiten.

Großes Himmels­zeichen

Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch: Eine große Zeit ist angebrochen. Und wenn Ich euch sagte, es wird ein Neuer Himmel entstehen und eine Neue Erde, so wurde euch das durch den Kometen Neowise angekündigt.

In Vorleistung gehen

Werdet und seid Schüler der Neuen Zeit! Seid aufrichtig und ehrlich, legt eure Rebellion ab, und legt euren widergeist in Meine Erlöserkraft. Erfüllt die Gebote und Meine Weisungen nach bestem Wissen und Gewissen und ihr werdet an Meiner Hand den Sumpf durchwaten, den ihr euch selbst geschaffen habt

Geistige Familie

«Wer ist meine Mutter, wer ist mein Bruder, wer meine Schwester?» Und so ihr erlebt, dass eure Familie euch belächelt, euch nicht mehr versteht, gar meint, ihr würdet falschen Mächten dienen, so erkennt, dass der Unglaube nicht den Glauben erkennen kann.

Gütige Väter und Mütter

Aufgeklärt, wissend und gebildet seid ihr Menschen dieser Zeit, glaubt schlau zu sein und den Durchblick zu haben, doch Ich, Christus, sage euch: ihr seid blind, könnt nicht sehen, was vor euren Augen abläuft, ...

Zwei Seiten

Die Menschheit schaut auf ein großes Land, in dem gerade Wahlen stattfinden. Zwei Kandidaten stellen sich für diese Wahl zur Verfügung. Der Laute und der Leise.

Was ist eure Antwort?

«Erlöse uns von allem Übel.» Welcher Übel seid ihr euch bewusst? Sind nicht viele der Übel dieser Welt und Zeit zur Normalität geworden?

Inneres Vermögen

«Und so jemand deinen Rock will, gebe ihm auch noch deinen Mantel.» Sehet, diese Meine Worte und verstehet, es geht um die Großzügigkeit, die ihr in euch entwickeln sollt.

Trauert nicht um eure Toten

Trauert nicht um eure Toten, lasst sie gehen und seht sie in ihrer Entwicklung weiterschreiten. Das Leben auf eurer Erde ist endlich und so ihr euch um Sinn und Inhalt bemüht, so ihr die Situationen als Zeichen und nicht als Zufall betrachtet, ...