Schwarzer Peter

Dialog, 16. November 2020

Der Traditionalist: «Wie kann es sein, dass der Glaube unserer Väter nicht mehr zählt?»

Christus: «Das sage Ich nicht.»

– «Doch, du bringst alles durcheinander!»

– «Ich kläre das Durcheinander.»

– «Indem du alles drehst und neue Wahrheiten bringst?!»

– «Alles ist Entwicklung, alles ein Prozess.»

– «Und das Alte gilt nicht mehr?»

– «Das Alte bildet die Grundlage.»

– «Und was ist dann die Wahrheit?»

– «Die Wahrheit bleibt bestehen.»

– «Das verstehe ich nicht!»

– «Werde konkret, was ist dir unverständlich?»

– «Na, das mit Luzifer zum Beispiel!»

– «Was ist mit ihm?»

– «Er soll jetzt auf einmal der Zweitgeborene Sohn sein?»

– «So ist es!»

– «So kann es nicht sein, entweder ist er der Teufel oder der Zweitgeborene!»

– «Beides geht nicht?»

– «Luzifer ist der Teufel, das weiß doch jeder.»

– «Wer sagt das? Woher kommt diese Meinung, diese Vorstellung?»

– «Das weiß ich auch nicht genau, aus den Schriften nehme ich an.»

– «Und wer hat die Schriften verfasst?»

– «Menschen.»

– «Menschen unterliegen dem Irrtum, der Täuschung.»

– «Wem bitteschön, kann man dann überhaupt glauben?»

– «Deinem Inneren Gefühl, es kann dich führen.»

– «Mein Gefühl ist gerade Empörung und Wut!»

– «Warum?»

– «Weil man keinem trauen und nichts mehr glauben kann!»

– «Ist das so?»

– «Ja, wer ist jetzt Luzifer?»

– «Der Lichtträger, Gottes zweitgeborener Sohn!»

– «Was jetzt, dann gibt es den Teufel gar nicht?»

– «Das ist die Frage.»

– «Das Böse, das Satanische ist doch überall sichtbar!»

– «Entpersonifiziere den Teufel.»

– «Was soll das bringen?»

– «Einen Perspektivenwechsel.»

– «Wenn der Teufel keine Person sein soll, dann bleibt wahrscheinlich nur die Energie.»

– «Welche Energie bleibt?»

– «Die böse.»

– «Stimmt. Und welche noch?»

– «Die gute.»

– «Und was soll der Mensch lernen?»

– «Zu unterscheiden zwischen Gut und Böse.»

– «Das ist die Aufgabe.»

– «Dann wurde Luzifer also Unrecht getan?»

– «Du sagst es.»

– «Er wurde verkannt und ihm wurde der schwarze Peter zugeschoben.»

– «So könnte man es sagen.»

– «Die Menschheit hat sich geirrt oder täuschen lassen.»

– «So ist es.»

– «Wenn man es so betrachtet, gleicht diese Geschichte der Geschichte des Erstgeborenen.»

– «Und wenn es so wäre?»

DIALOG

 

“Und so die Menschen ehrlichen Herzens zu Mir kommen, um verstehen zu lernen, will Ich all jenen helfen, die in dieser weltweiten Schulung, in der Gottesakademie mitmachen wollen. Je ehrlicher die Herzensfragen, je mehr wird ihnen auf diesem Weg Antwort gegeben werden. So wird Meine weltweite Schulung all jene erschließen, die wahrhaftig in ihren Herzen sind!”