Was hilft es?

Gottesakademie, Dialog, Lektion 22, 06. Mai 2020

Eine Mutter: «Du bist streng mit uns Müttern.»

Christus: «Ihr seid in der Verantwortung.»

– «Ich tue alles für meine Kinder.»

– «Was meinst du mit ‹alles›?»

– «Ich kämpfe für sie.»

– «Und wie machst du das?»

– «Ich helfe ihnen.»

– «Wie hilfst du?»

– «Ich stelle mich vor, und hinter sie.»

– «Und was bewirkt das?»

– «Ich lasse keine Ungerechtigkeit zu.»

– «Für welche Welt bereites du deine Kinder vor?»

– «Für eine ungerechte, sie sollen nicht untergehen.»

– «Und das hilft ihnen?»

– «Ja, das hilft ihnen.»

– «Bist du sicher?»

– «Ja, man muss sich wehren!»

– «Wie lange willst du sie schützen?»

– «So lange ich kann.»

– «Und dann?»

– «Werden sie stark genug sein.»

– «Stark für was?»

– «Um sich zu wehren.»

– «Gegen wen sollen sie sich wehren können?»

– «Gegen die Stärkeren.»

– «Du führst sie in den Kampf.»

– «Das Leben ist ein Kampf.»

– «Wenn du ihnen alle Steine aus dem Weg räumst, was hilft das ihnen?»

– «Sie können sich auf mich verlassen.»

– «Du bindest sie damit und schwächst sie.»

– «Das sehe ich nicht so.»

– «Du räumst den Kindern die Steine aus dem Weg.»

– «So weit ich kann.»

– «Wie hilfst du damit?»

– «Ich mache es ihnen leichter.»

– «Jeder Weg ist voller Steine. Es geht darum diese zu überwinden.»

– «Ich ertrage nicht, wenn sie leiden müssen.»

– «Was ist schwer daran?»

– «Das Zuschauen, ohne einzugreifen.»

– «Das Leben deiner Kinder ist nicht dein Leben.»

– «Das stimmt wohl … aber, was kann ich denn tun?»

– «Hilf ihnen, ihre Probleme selbst zu lösen, damit machst du sie stark.»

– «Und wohin führt das?»

– «In die Selbstverantwortung des eigenen Lebens.»

DIALOG

 

“Und so die Menschen ehrlichen Herzens zu Mir kommen, um verstehen zu lernen, will Ich all jenen helfen, die in dieser weltweiten Schulung, in der Gottesakademie mitmachen wollen. Je ehrlicher die Herzensfragen, je mehr wird ihnen auf diesem Weg Antwort gegeben werden. So wird Meine weltweite Schulung all jene erschließen, die wahrhaftig in ihren Herzen sind!”