Gemeindeaufbau

Erste Anforderung

Gerufen und Berufene seid ihr, die ihr hier in diesem Raum euch versammelt habt. Gerufen als erstes in euren Herzen, nicht in eurem Verstand. In euren Herzen gerufen, einzutreten in die Nachfolge des Jesus von Nazareth, verstehen zu lernen, was das bedeutet; denn es ist einfacher gesagt, als getan.

Masterplan

Und so darf Ich, Christus, euch auch einweisen in eine Übersicht und Weitsicht, die Ich den Vorausgegangenen und den Angesprochenen gerne geben möchte: Oh seht, was passiert, wenn ihr euch wieder mit der Essenz verbindet, der Essenz des Volkes Gottes: Ihr werdet und seid ein Teil des Volkes Gottes und ehrt wieder das, was Ich...

Träger der Ordnung

So darf ich euch als Ordnungsträger der Ersten Zeit begrüßen, hier auf dem Herrengrund in einer großen, übergroßen Feier, die wir miteinander noch erleben werden. In eurem Seminar habt ihr euch den 10 Geboten zugewendet, um in euch diese wieder lebendig werden zu lassen, die ich als Träger der Ordnung, als Moses, euch, meinem Volk...

Es ist etwas geschafft

Und so seht und versteht, es ist eine ewige Abfolge: Wieder und wieder inkarniert das Volk Gottes und versucht die Gebote zu leben, versucht im Miteinander, im Füreinander zu sein, und immer wieder tritt einer daneben, immer wieder schert einer aus.

Parade

Oh, so kommet mit, kommet mit in den Geist und kommet mit in die geistige Wirklichkeit, in der wir der kleinen verwirrten Menschengruppe erklären wollen, was in den Seelenbereichen passiert. So seid ihr selbst im Thronsaal gewesen, habt euren Einzug erlebt und habt die Rückkehr von Christus, die Ankunft in eurer kleinen Gruppe erlebt.

Trinitanisch-Marianische Zeit

Ja mächtig, groß und erhaben, oh Vater, bist Du, der Schöpfer allen Lebens und allen Seins. Deine Reiche sind unendlich und groß, unfassbar für uns Menschen auf dieser Erde. Und so spreche ich Maria, die Mutter des Jesus von Nazareth, hinein in mein Instrument, das einen Teil aus mir trägt. Viel größer, viel mächtiger als...

Dornenwald

Euer Glaube macht wahr, was kein Auge geschaut hat. Euer Glaube und der Glaube der beiden Schwestern, der Glaube der Trägerin der Barmherzigkeit, durchgetragen in vielen, vielen bitteren und einsamen Stunden, durchs Tränental gegangen, durch den Dornenwald sich durchgezwungen, hat möglich gemacht und wird weiter möglich machen, was ihr gestern erlebt habt.

In die Selbstlosigkeit

Und so darf ich als Maria, die Mutter des Jesus, die Barmherzigkeits-Trägerin zu euch sprechen, um euch eben Mut zu machen, diesen Schritt zu tun, an das Unmögliche zu glauben, auf das Wasser zu treten mit dem Blick auf Christus

Bereue, und es wird dir vergeben sein

So sprach ich in der Ersten Zeit durch Elja zu dir, in der Zweiten durch Johannes den Täufer und spreche heute durch die Stimme einer Frau, die an Jesus Seite ging, deren Aufgabe es in der Dritten Zeit ist, das Wort an dich zu richten: Lasse ab von dem Volk, das du zu dir, statt...

den Nächsten zu sehen

So teile Ich mit euch die Last, die ihr tragt, so ihr sie als Last erkennt und mit Opfermut zu tragen bereit seid. Sehet und verstehet, kein einfacher Weg wie ihr merkt, mit vielen Stolpersteinen und Hürden in euch und im Äußeren, doch ein Weg, der nach Hause führt ins Vaterhaus, nach Hause in die...

Geschenk des Vaters

Und so ihr jetzt in ein neues Kapitel geht und eines abgeschlossen wurde, so bitte Ich euch, geht nicht mehr zurück zu euren Geschwistern. Lasst sie in den Händen des Vaters, Er wird für sie sorgen, Er wird sie führen, Er leitet sie auf ihren Wegen. Und so ist es nicht mehr in eurer Verantwortung,...

Was hält euch auf?

Kraftvoll und klar spreche ich zu euch. Ich spreche auch kraftvoll und klar in den Herzen, die sehr schnell zu pochen begonnen haben. Ja, ihr seid gemeint. Es sind mehrere in diesem Raum, die dieses Wort hätten aufnehmen können. Ihr Herz hat geschlagen, sie haben mit sich gerungen und je länger es ging, umso mehr...

Speerspitze

Und so spreche ich, Michael, denn nun ist die Zeit gekommen, in der ihr versteht. Als Führer des Heeres, das in seiner Speerspitzen-Formation auf eurem Gelände steht, möchte ich euch jetzt erklären, warum ihr in dieses Heer gehört, denn nun kann vielleicht euer Inneres ein bisschen erfassen, vielleicht ein bisschen verstehen, warum es so ist.

Kirche der Liebe

Und so sehet und verstehet, in was ihr eingebunden seid und was ihr erleben, erfahren, ja erfassen könnt, so ihr mitgeht, so ihr zusammensetzt, was euch vorgesetzt wird und wurde! Seht ihr es nicht? Versteht ihr es nicht?

Der Zweit­geborene Sohn

Einsichten und Zusammenhänge – verstehen lernen und erfassen können, was das Leben bedeutet. Eine große Schule, in der der Mensch und die Seelen lernen, was es bedeutet, im eigenen Willen zu leben, auf dass sie sich wieder wünschen, zurückzukehren zum Vater, auf dass sie sich wieder ersehnen, heimzugehen und heimzukommen in des Vaters Reich.

Ernst der Lage

Ein neuer Mensch auf dem Weg; ein neuer Mensch auf seinem Weg, auf dem Ich begleite, auf dem das Schutzwesen und die Schutzwesen begleiten, wo immer ihr auch hin schreitet und wo immer ihr euch hineinmanövriert. So, wie Ich jedem schwarzen Schaf nachgehe – so wie ihr sagt, jedem verirrten – auch dem entferntesten und...

Königs­kinder

Oh sehet, oh höret, erfasset und versteht: Ihr steht im Ringkampf des Jakobs, der Ersten Zeit. In diesem zwingen euch die gegenseite, die widersacherkräfte immer und immer wieder in den Kampf. Oh, gebt nicht auf, oh versteht und erfasset, dass es dazu gehört!

Miterhalter und Weiter­entwickler

Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch, eine kleine Gruppe nur, übriggeblieben, standgehalten, weitergewandert und weiter gegangen. Eine kleine Gruppe nur, und doch eine große, riesige Möglichkeit, den Geist des Vaters in diese Welt zu bringen.

Stärkere Leitungen

So seid die Gesegneten der Neuen Zeit, macht mutige Schritte mit Mir, der Ich in euch und bei euch bin, in jedem von euch, mit euch diese Schritte erfahre und erlebe.

Lichtträger

Die Schwester sagt, es ist schon spät. Und doch erhebe ich meine Stimme und rede zu euch, auch wenn es schon spät ist. Oh, vertraut, glaubt, habt Mut und Hoffnung und gehet euren Weg in die geistige Welt, in die geistige Zeit, in der alles, was bisher war, anders sein wird.