Die stärkste Waffe

Weltenbotschaft, Ostersonntag, 17. April 2022

Niemand kennt die Zeit noch die Stunde, die der Seele bestimmt ist, die Begrenzung von Raum und Zeit in der Materie zu verlassen. Seht und versteht, so Ich euch fragte: Was ist deine Angst?, so versteht: Die Angst, sie kann euch knechten, die Schuld, sie will euch binden. Ich frage euch: So Ich euch erlöst habe und ihr an Mich glaubt, worin liegt eure Schuld, wenn ihr ehrlich bereut? Die Angst, sie legt euch in Ketten und Fesseln, so sehr und so weit, dass ihr euch nicht mehr zu bewegen traut. Eingeschüchtert dadurch macht ihr sie zu eurem Leitmotiv.

So frage Ich dich, Europa: In deinen Reihen herrscht Krieg und du hilfst mit! Warum?

Lernt zu verstehen und zu erfassen: Der Zeitgeist verdreht, und versteht es, das Böse für gut zu verkaufen. Ich frage euch, mit welcher Waage wiegt ihr, mit welchem Maß messt ihr? Auf welcher Grundlage beruht euer Messinstrument? Auf der Gerechtigkeit? So frage Ich euch, welche Gerechtigkeit wollt und könnt ihr bringen, in der Hilfe der einen oder anderen Seite? Auf welche Gerechtigkeit blickt ihr? Lehrte Ich euch dieses?

Versteht, die christlichen Länder sind aufgerufen und werden dazu gedrängt mitzuhelfen, das Leiden und die Not der Menschen zu lindern und für die Gerechtigkeit einzustehen und gegen das Unrecht aufzustehen.

Lernt, oh lernt zu sehen, wie der Helfer so zum Gehilfen wird, denn in seiner Hilfe hat er schon geurteilt und bemessen.

«Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.», dieses lehrte Ich, und Ich lehrte euch, eure Feinde zu lieben, Ich sagte, wer das Schwert zieht, wird durch das Schwert umkommen. So frage Ich euch: Wer ist bereit, so zu handeln? Ja, wer handelt und richtet sich danach? Wem huldigt ihr und bringt eure Opfer?

Seht, der Mensch und die Menschheit, sie sind gefangen im Zeitgeist, in ihrer eigenen Meinung und Vorstellungen von Gut und Böse, von Gerechtigkeit und Recht. Denn der Mensch blickt zu Menschen und bleibt so im menschlichen Recht.

Oh versteht: Dieses ist gewollt und wird geschürt! Sehet, das wahre Schlachtfeld und der Krieg, der in euren Ländern tobt, ist derjenige um eure Gunst und Aufmerksamkeit! Es ist der Krieg um das Für und Wider Gott. Die stärkste Waffe des Widers ist dabei die Täuschung, in der sie die Mitstreiter zu Blinden und Tauben macht. Wer nicht hört und wer nicht sieht, der wird nicht erkennen, wird Opfer seines eigenen Gutglaubens, in dem er als Opfer der Propaganda das Wider nicht als dieses erkennt, es gutheisst und unterstützt.

Seht und versteht, eure Situationen, eure Anforderungen in der Materie, sie sind Spiegel des inneren Zustandes, in dem es um das Gleiche geht: Krieg, Energieversorgung und die Macht des Stärkeren, was setzt sich durch? Lernt zu verstehen und zu erfassen, alles hängt zusammen, denn alles ist eins, alles ist Bruchteil des Großen, des Ganzen.

Dann verstehe und erfasse, oh Mensch: Es liegt in deiner Hand, in deiner Entscheidung, in deiner Verantwortung: Bist du für oder gegen Gott?

Und so du denkst: «Natürlich bin ich für Gott.», so frage Ich dich: Stimmt dies wirklich, wirklich, wirklich?

DIE DRITTE ZEIT

 

In der Dritten Zeit, erhebe Ich, euer Gott und himmlischer Vater wieder Mein Wort, durch gereinigte und geläuterte Kanäle, durch Botschaften in der Dritten Zeit, in der Sprache von Geist zu Geist, in die Christus, Seine Nachfolger führt.