Unterscheidungsgabe zu lernen

Antwort, 26. September 2022

Alles steht in drei Stufen und Wirklichkeiten – in der Materie, der Seelenebene und in der geistigen Ebene und Wahrheit. All dies ist miteinander verbunden, feinst vernetzt. Und weiter steht alles im «sowohl als auch»: Ein Schritt ins Licht wird immer vom Schatten genutzt werden und umgekehrt. Darum geschieht die Entwicklung zu Beginn oft nur sehr langsam, der Einfluss jedoch wächst auf beiden Seiten exponentiell – eine große Chance zur Veränderung ins Positive und eine große Gefahr gleichzeitig. Dies ist eine ständige Gratwanderung, denn Licht und Schatten liegen oft sehr nahe beieinander. Und wer das Schwert der Liebe und Wahrheit nicht zu führen weiß, wird dies nicht unterscheiden können und immer wieder der Täuschung unterliegen. Eine weitere wichtige Etappe für die Heimführenden und die Heimfindenden ist also, diese Unterscheidungsgabe zu lernen und bereit sein diese auch einzusetzen.

Dies klingt für euren Menschen leicht und logisch. Es ist das Verstandesdenken, Meine Lieben! Wie aber sagt das Herz seinem Freund und treuesten Begleiter: «Weiche von Mir Satan?», wie Ich dies zu Petrus, Meinem treuesten Begleiter sagte, in den letzten Stunden unseres Zusammenseins? Oh wisset, dieses Schwert, dieses Schwert der Wahrheit ist nur mit dem gleichen Maß an Liebe verbunden zu führen! Denn nur wer in der Verbindung bleibt und nicht trennt, wird die Wahrheit beim Namen nennen können! «Eine hohe Schule.», sagt ihr. Ja, dem ist so. Es ist der Weg aus dem Gebundensein in der Materie in die Freiheit des Geistes. Diese baut nicht auf die vergängliche, menschliche Bindung, sondern auf die ewige Verbundenheit in der Einheit – in Gott. Nur wer in der Materie, durch seine Nachfolge, in Mir stirbt, wird auferstehen können. Und so ihr das Gefühl habt, geistig dahinzuvegetieren und nicht voranzukommen, fragt euch, was ihr nicht loslassen könnt, nicht loszulassen bereit seid. Und es sind dies nicht die kleinen Nachlässigkeiten eures Alltags, sondern es ist das, das ihr euch oft schöner redet, das ihr nicht verlassen wollt, es ist das, womit ihr euch selbst betrügt, nicht ehrlich seid, nicht wahrhaftig.

ANTWORT

 

Meine Worte, die in diese Welt gesprochen werden, zeigen ihre Wirkung in jenen, die diese Botschaften lesen, in jenen, die sie spüren, und in jenen, die nicht wahrhaben wollen, dass dieses Mein Wort ist und gegeben werden soll. Es hat nicht die Absicht, eurem menschlichen Denken und Fühlen gerecht zu werden, vielmehr geht es darum, euch in euer Inneres zu führen, euch dafür Meine Hilfe und Gnade zukommen zu lassen.