Category

Einsicht
Ich sehe zwei Brüder. Der eine trägt den Namen Gut, der andere trägt den Namen Böse. Es sind die beiden Söhne Adams und Evas. Es sind Zwillinge: Kain ist der zuerst Geborene und Abel, der nach ihm Geborene. Es ist wie ein großes Schauspiel, in dem die Rollen verteilt werden, dem Potenzial entsprechend, gewählt werden.
Ich sehe Mütter, sieben Mütter. Jede hält ein Kind auf ihrem Arm. Drei der Kinder schreien ohne Unterlass. Was die Mütter auch probieren, sie hören nicht auf damit, sie geben keine Ruhe.
Mir wurde ein Mensch gezeigt, der in schwarze Wolken gehüllt, auf seinen Wegen ging. «Schattenwelt», dachte ich. Ich sah den Schmerz, sah die Verzweiflung und die Not des Menschen, sie war groß, sie schien ihm unüberbrückbar.
Ich sah ein Karussell, es stieg in luftige Höhen, um danach in schneller Fahrt in die Tiefe zu rasen. Ich sah Seelen-Körper, die in der rasanten Talfahrt aus ihren menschlichen Körpern herausgeschleudert wurden. Diese Seelenkörper sind wie benommen und finden sich für eine Weile nicht mehr zurecht.
Es wurde mir ein Netz gezeigt. Es lag in der Erde, es hatte viele, viele Verästelungen. Diese waren miteinander verbunden und breiteten sich über die ganze Welt aus. Oberhalb der Erde war dieses Netz nicht zu sehen. Dann sah ich, wie in diesem Netzverbund eine Energie zu fließen begann.
Ich sah den Stern von Bethlehem. Er war jedoch in einer anderen Zeit, in einem anderen Raum. Ich sah den Stern mit dem Schweif in der Vergangenheit. Er führte aus der Knechtschaft der Ersten Zeit, aus dem Sklaventum. Er führte in ein Neues Land, er führte von der Knechtschaft in die Freiheit.
Wiederum sah ich eine Treppe. Sie hatte 49 Stufen, diese führen von der ersten, in die zweite und von der zweiten in die dritte Ebene, aus der Schattenwelt ins Licht. Die Stufen waren eingeteilt in Körper, Seele und Geist und wurden nach oben immer lichter.
Ich sehe viele, viele Vögel. Es sind Stare, zusammen bilden sie eine schwarze Wolke. Sie fliegen in einer Art Formation. Sie fliegen in schnellem Auf und Ab, ändern die Richtung und bewegen sich wie ein Körper, im Synchronflug, so bilden sie ein Ganzes, eine Einheit.
Ich sah die Szene auf dem Berg, sah, wie sich Isaak ohne Worte auf einen Stein legte, ich sah wie er seine Augen schloss und ich sah, wie er in seinem Herzen, sich Gott hingab. Ebenso sah ich Abraham, wie er in unsagbarem Schmerz und unendlicher Anstrengung das Messer erhob, um das große Opfer zu...
Ich bin in einem großen Haus, es hat viele Lehrstudios, große Lehrsäle. Es gibt aber auch viele kleine Räume, in diesen wird Einzelunterricht erteilt, intensive Dialoge, in denen nur Fragen gestellt und Antworten gegeben werden, in denen auch mit Bildern aufgezeigt wird, wohin gewisse Verhaltensweisen führen.
1 2 3